Die Regenbogenbrücke

 

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, dann würden wir hinaufsteigen

und dich wieder zurückholen!

 

                     Ayla - unsere süsse Zaubermaus

IN  LOVING MEMORIES  FOR  AYLA

05.03.2002 – 08.06.2011

 

Leise kam das Leid zu ihr, trat an ihre Seite,

schaute still und ernst sie an, blickte dann ins Weite.

Leise nahm es ihren Körper, ist mit ihr geschritten,

liess sie niemals wieder los, sie hat für uns gekämpft und gelitten.

Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel,

und uns war's als wüchsen still, ihrer Seele Flügel.

 

Tränen der Pein und Ohnmacht.

Quälende Wut… warum du?

Quälende Gedanken dich zu verlieren.

Quälende Einsicht – das Richtige zu tun.

Quälender Schmerz im Herz, Tränen brennen in den Augen.

Ein feiner Regen setzt ein und wir begleiten dich auf die Regenbogenbrücke. 

Friedliche Erlösung,  für dich in ein neues Leben - heisseTränen in Pein...

Wissen... dein kleines und doch so grossesHerz schlägt nicht mehr – für immer.

Traurig... dein Platz ist leer...

du bist nur noch in unseren Herzen und Gedanken.

Und die Sonne ging unter, bevor es Abend wurde...

 

Viele abertausende Stunden haben wir zusammen verbracht, du warst treu, lieb, fordernd und witzig. Du hast uns viel Freude ins Leben gebracht und wir haben die schöne Zeit genossen. Ich war sicherlich auch mal ungerecht zu dir, doch du blicktest mich an und vergabst mir. Du liebtest alle Menschen und mochtest nur dein eigenes Hunde-Rudel. Dein liebstes Spielzeug war der Kong, stundenlang konntest du uns deine Ausdauer beweisen. Im Sommer war das Wasser dein Lieblings-Element, es war eine Freude dir zuzuschauen wie du im Wasser geplanscht hast. Und du warst glücklich, wenn wir alle zusammen Zeit miteinander verbringen konnten. Wunderbare Momente erlebtest du auch wenn Nonno und Nani zu Besuch kamen und unzählige Knochen und Gutzeli mitgebracht haben, ach wie liebtest du die Beiden. Auch über deine Paten Michelle und Michael hast du dich immer riesig gefreut, sie haben in deinen jungen Jahren öfters auf dich und Ash aufgepasst. Da mussten wir auch viel lachen, ihr hattet miteuren Spielkameraden Hera und Ora viel Spass. Liebevoll hat man dich auch Gumpi  (Gump-Esel)  genannt, weil du vor Freude bis zum Gesicht hoch gesprungen bist.

 

Ich habe immer geglaubt, wir hätten alle Zeit der Welt… 9 Jahre voller Lust und Leben, dann trat leise das Leid an deine Seite und du hast es einfach weggesteckt. Du hast für uns gekämpft und wir haben alles für dich alles getan was in unserer Macht stand. Ausser Liebe, Zeit und Geduld konnte ich dir nichts mehr geben. Wir wissen deine Zeit ist gekommen und sagen jetzt:

Lebe wohl, Ayla - meine „Bohnä, Maus und Schätzeli“ – Wir lieben und vermissen dich!

 

Traurig blicken deine sanften braunen Augen in die Meinen.

Keine Angst meine Liebe – ich werde für dich da sein, bis zur letzten Sekunde. Vertrau mir, ich begleite dich zur Regenbogenbrücke , lauf... sie werden auf dich warten und du wirst nicht alleine sein.

 

Du wirst in unseren Herzen immer einen speziellen Platz haben und irgendwann werden wir wieder mit einem Lächeln an dich denken und die Tränen vergessen.

 

In  ewiger Liebe, deine Mami, Papi, Ash und Gino

 Rest in Peace   

 

Danke liebe Claudia, dass du uns in dieser schweren Stunde beigestanden hast und Ayla  bei uns zuhause friedlich und geruhsam in ein neues Leben geleitet hast.

Wir wissen, es war auch für dich sehr schwierig.

 

Woran wir einmal Freude hatten und zutiefst geliebt haben,können wir niemals verlieren.

Denn alles, was man zutiefst geliebt hat, wird ein Teil von uns.

 

 


                            Ash - unsere Kämpferin

 

IN  LOVING MEMORIES  FOR  ASH

05.03.2002 – 06.09.2012

 

 

Der Tag danach..

Mein Gefühlszustand sagt mir es müsste regnen, ein vergossenes Tränenmeer voller Trauer.


Doch die Sonne scheint - der erste Spaziergang ohne dich..

 

Freudig tollen die beiden Jungspunde zusammen durchs Gras. Voller Leben und Gesundheit.

 

Ich trete ein in den Wald, kühl empfängt er mich und meine traurigen Gedanken.


Beide mit gespitzten Ohren betrachten sie das Spiel der Lichtschimmer auf dem feuchten Boden.

 

Gewisper in Ästen der Bäume, der Wind raunt mir zu: SIE ist immer bei Dir, der Körper ist vergangen, ihre Seele ist frei und doch wird sie dich nie verlassen, solange du sie im Herzen trägst.

BEIDE - werden immer um dich sein, du musst es nur spüren.

 

Du hast den Wald auch immer geliebt, mit spitzen Ohren und die Nase im Wind durchstreiften wir den Wald. Seid ihr da, horche ich in mich herein.. Bist du das Rascheln der Baumwipfeln im Wind der mich grüsst?

 

Weiter geht’s.. der Sonnenschein tanzt durch die Bäume, der leichte Nebelschleier erhellt sich im Sonnenlicht. Willst du mich grüssen, mein tapferes Mädchen? Bist du die Sonne im Nebel?

 

Mit Melancholie im Herzen, erinnere ich mich daran als du und deine Schwester jung wart.

Mit gleicher Freude seid ihr rumgetollt wie Jungspunde jetzt. Die Zeit ist viel zu schnell vergangen..

 

Ist wirklich schon Herbst? Die Bäume werden bald ihr Kleid lassen. Grüsst ihr mich, wenn der Wind die bunten Blätter fallen lässt?

 

Ich trete aus dem Wald, die Sonne flutet mein Gesicht mit warmen Strahlen. Grüsst ihr mich wenn die Sonne mein Gesicht küsst?

 

Die Reise geht weiter, leise plätschert das Flüsschen vor sich hin, hier habt ihr immer zusammen mit viel Freude geplanscht. Seid ihr das klare, kühle Wasser, welches meine Hand umspielt hier am Bach?

 

Die Zeit vergeht, die Sonne geht unter wie ein Feuerball der Gefühle und taucht die Landschaft in ein prächtiges Farbenspiel. Seid ihr es, die mich mit damit grüsst?

 

Die Nacht bricht herein, den hellsten Stern am Himmel habe ich bereits an dich Ayla-mein Herz vergeben. Doch was leuchtet noch so hell am Himmelszelt ? Ein neuer Stern ist aufgegangen für dich Ash-mein Herz.

Wehmütig blickt mein Herz zu euch hoch. Jetzt seid ihr wieder zusammen-auf ewig.

 

From here to eternity. Love forever.

 


          Rapper- unser Zwergziegenbaby & Flaschenkind

Rapper unser Sonnenschein im Ziegengehege verliess uns leider viel zu früh. Kurz vor seinem ersten Geburtstag schlief er friedlich ein und wachte einfach nicht mehr auf. Gute Reise ins Regenbogenland...


                                 Ernie und Bert

Ernie (braun) und Bert (weiss) haben wir 2006 mit dem Einzug ins schöne Bauernhaus in Madetswil übernommen. Die beiden Urgesteine unserer Ziegenherde..  Ernie verstarb im September 2011 im Alter von 12 Jahren. Bert der Herdenführer mussten wir im Sommer 2014 im Alter 14 Jahren erlösen.